Neuland Fleisch

schweinchen.jpg
Fleisch aus artgerechter Tierhaltung ist anders – fester, qualitativ hochwertiger und schmackhafter. Bei NEULAND gehen die Bedürfnisse der Tiere vor. Artgerechte Haltung robuster Arten auf bäuerlichen Höfen für eine hervorragende Fleischqualität!  
Es gibt sie noch, die Tierhaltung wie im Bilderbuch: Ferkel, die wochenlang bei ihrer Mutter säugen, fröhlich wippende Kringelschwänzchen in Schlammsuhlen und Kälber bei ihrer Mutterkuh auf der Weide. Artgerechte Tierhaltung ist möglich und darüber hinaus unerlässlich, wenn wir auch in Zukunft Fleisch von gesunden Tieren in einer intakten Umwelt genießen wollen. Der NEULAND-Verein für tiergerechte und umweltschonende Nutztierhaltung e.V. entstand 1988 und wird getragen vom Deutschen Tierschutzbund, dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland und der Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft. Die Tierschutz-Richtlinien des Vereins sind strenger als in der Bio-Landwirtschaft. Gentechnik, Antibiotika-Gaben im Futter und Tiermehl sind auf Neuland-Höfen verboten. Das Fleisch wird vom Bauernhof über die Schlachterei bis zur Metzgerei kontinuierlich überwacht. Auf angstfreie schonende Schlachtung wird in der NEULAND-Schlachterei viel Wert gelegt.
neuland-fleisch-rinder.jpg
Die wichtigsten Richtlinien:
  • Haltung auf Stroh ohne Fixierung
  • Haltung auf Spaltböden ist verboten
  • Auslauf ins Freie und Weidehaltung
  • Tageslicht im Stall
  • Ausschließlich regionales Futter
  • Verbot von gentechnisch verändertem Futter
  • Keine präventive Antibiotikabehandlung
  • Bäuerliche Landwirtschaft mit Bestands- und Flächenobergrenzen
  • Wurstherstellung ohne Phosphat, Geschmacksverstärker, Laktose und Gluten
  • Verringerter Einsatz von Nitritpökelsalz
Tierhaltung

Tierhaltung

Tierhaltung wie im Bilderbuch

NEULAND-Tiere werden artgerecht und umweltschonend gehalten. In allen Betrieben, von denen wir unsere Rinder und Schweine beziehen, leben weniger als 500 Tiere. Im Vergleich zu üblichen Mastbetrieben ermöglicht die NEULAND-Haltung ihren Landwirte, ihre Tiere zu kennen und persönlich für ihr Wohlergehen zu sorgen. NEULAND-Tiere leben auf Stroh statt auf Spaltenböden, haben draußen Auslauf und erzeugen so auch keine umweltschädliche Gülle.

Tierfutter

Tierfutter

Nur das beste Futter

Artgerechte Haltung bedeutet auch: artgerechtes Futter. Gentechnik hat im Futter nichts zu suchen, Antibiotika werden hier nicht vorsorglich mitgefüttert und Tiermehl findet keine Verwendung. In NEULAND-Ställen werden heimische Futtermittel wie Ackerbohnen statt Übersee-Soja gefüttert, und die Tiere haben Tageslicht und reichlich Platz.

Tiergesundheit

Tiergesundheit

Gesunde Tiere

Durch die natürliche Haltung sind NEULAND-Tiere robust und widerstandsfähig. Langjährige Mitglieder berichten von gesunden Tieren in ihren Ställen. Benötigt ein Tier im Ausnahmefall eine Antibiotika-Gabe, wird sein Fleisch aus der NEULAND-Produktion ausgeschlossen und als konventionelles Fleisch deklariert und verkauft. Die Richtlinien sehen außerdem vor, das quälende Verfahren wie zum Beispiel die Ferkelkastration nur unter Schmerzausschaltung stattfindet, Kringelschwänze werden anders als in der konventionellen Mast nicht kupiert. Weitere Richtlinien finden sie auf www.neuland-fleisch.de.

Landfleischerei Hegemann
Norbert Hegemann, Fleischermeister
Freudenbergstraße 76
46514 Schermbeck
Tel. 02853 – 3324
info@landfleischerei-hegemann.de
Öffnungszeiten:
Montag geschlossen
Dienstag bis Freitag 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Samstag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Impressum | Datenschutz
SCHERMBECK DEALS